International Nature and Forest Therapy Alliance (INFTA)

unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten

INFTA bietet vielseitige Ausbildungsoptionen zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse

wissenschaftlich fundierte Ausbildung durch internationale Experten

pro Lehrgang stehen 12 Ausbildungsplätze exklusiv zur Verfügung, die nach Bewerbungseingang vergeben werden

International Core Curriculum of Forest Therapy

ständig aktualisierter Kernlehrplan validiert durch mehr als 120 Experten aus über 20 Ländern

Stärkung des öffentlichen Gesundheitswesens

stärken und nutzen Sie dieses evidenz-basierte öffentliche Gesundheitskonzept

erwerben Sie wichtige Fachkompetenzen

geeignet für Mediziner, Gesundheitsdienstleister, Naturheilkundler, Waldbesitzer und im Personalbereich Tätige

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Stress die Gesundheitsepidemie des 21. Jahrhunderts und für viele Formen chronischer Krankheiten verantwortlich. Anfang der 1980er Jahre litten insbesondere Japaner unter physiologischen und psychologischen Auswirkungen von Stress und Depressionen. Die japanische Regierung suchte nach einem neuen, wirksamen und bezahlbaren Weg, um den negativen Entwicklungen in Bereich öffentlicher Gesundheitssystem entgegenzuwirken. Dies war der Beginn von „Shinrin-yoku“, grob übersetzt das „Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes“. In den letzten drei Jahrzehnten führte dies zur Entwicklung der Klinischen Waldtherapie als öffentlichem Gesundheitskonzept.

pine trees at Eastern Park Geelong

Klinische Waldtherapie

Klinische Waldtherapie ist ein evidenzbasiertes öffentliches Gesundheitskonzept. Klinische Waldtherapie hat als präventives medizinisches Verfahren das Ziel, durch eine Kombination ausgewählter körperlicher und mentaler Übungen die geistige und körperliche Gesundheit zu stärken. Grundsätzlich ist die Klinische Waldtherapie für alle Altersgruppen sowie Patienten mit leichten bis mittelschweren Vorerkrankungen geeignet. Klinische Waldtherapie ist weltweit als evidenzbasiertes, kostengünstiges und effektives öffentliches Gesundheitskonzept insbesondere in den Industrienationen in Asien und Australien anerkannt. Neben der Prävention von typischen Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Stress oder Diabetes wird die Klinische Waldtherapie auch therapeutisch, z.B. bei mentalen Störungen eingesetzt.

Gesunder Lebensstil

Zunehmende Urbanisierung in vielen Teilen der Welt führt in der Bevölkerung zu einem hohen Maß an Stress, Angstzuständen, Fettleibigkeit und anderen Lebensstilkrankheiten. Viele Länder Asiens weisen zum Beispiel rasant steigende Bevölkerungszahlen, zunehmende Umweltverschmutzung, lange Arbeitszeiten, hohe Verkehrsdichte und zu wenig Grünflächen und Parks auf. Man sucht daher dort besonders intensiv nach Lösungsansätzen im Gesundheitsbereich, um den ungesunden Umwelt- und Arbeitsbedingungen sowie dem daraus resultierenden ungesunden Lebensstil entgegenzuwirken.

bench under tree
Forest Therapy activity

INFTA Germany

Die International Nature and Forest Therapy Alliance (INFTA Germany) hat sich zum Ziel gesetzt, die Klinische Waldtherapie als wissenschaftlich anerkanntes Naturheilverfahren auch in Deutschland als integralen Bestandteil der Leistungen des Sozialgesetzbuches (SGB) zu etablieren. Hier greift INFTA auf ein internationales und nationales Netzwerk, das Partnerschaften mit Forschungs-, Bildungs- und Gesundheitsbehörden auf der ganzen Welt umspannt, zurück. Dabei ist INFTA Germany aktiv an der Grundlagenforschung zur Klinischen Waldtherapie zusammen mit der Charité Berlin und Vertretern der Forstwirtschaft, u.a. im Rahmen eines vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Forschungsprojekts mit Mitteln aus dem Waldklimafonds, beteiligt.

Aus- und Fortbildung

INFTA Germany war der Hauptakteur bei der Entwicklung des International Core Curriculum of Forest Therapy (ICCFT), das den internationalen Standard und die Grundlage der nationalen und interrationalen Aus- und Fortbildung Klinischer Waldtherapeuten (m/w/d) bildet. Branchenprognosen zufolge wird es in den kommenden Jahren weltweit eine steigende Nachfrage nach INFTA-zertifizierten und akkreditierten Klinischen Waldtherapeuten geben. Jüngste Schätzungen seitens INFTA sehen in Deutschland einen Bedarf von bis zu 1.000 Klinischen Waldtherapeuten bis 2030.

Forest Therapy at Royal Botanic Gardens