AUSBILDUNGS- UND BERUFSPROFIL – KLINISCHER WALDTHERAPEUT

Forest Therapy Guide Training

Auf dieser Seite werden das allgemeine Ausbildungs- und Berufsprofil, die Kompetenzen und Fähigkeiten eines INFTA-zertifizierten Klinischen Waldtherapeuten (m/w/d) beschrieben. Außerdem wird ein Überblick darüber gegeben, wie Klinische Waldtherapiesitzungen aufgebaut sind. Diese Informationen helfen Ihnen, das Berufsprofil und die Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich Klinischer Waldtherapie besser zu verstehen.

Die Ausbildung zum Klinischen Waldtherapeuten (m/w/d) kann in der Regel nach sechs Monaten abgeschlossen werden. Die Ausbildung erfolgt in Teilzeit neben der normalen beruflichen Tätigkeit. Ziele der Ausbildung sind:

  • eigenständiges Planen und Durchführen Klinischer Waldtherapie-Sitzungen gemäß den internationalen Standards, die von INFTA festgelegt, kontrolliert und stetig validiert werden
  • Verstehen und Integrieren von Kernkompetenzen mit fest definierten Schritten, die für die effektive und erfolgreiche Durchführung von Klinischen Waldtherapie-Sitzungen erforderlich sind
  • Verstehen und Anwenden von Techniken, damit Ihre Probanden, Klienten und Patienten natürliche Umgebungen effektiv erleben und einen Bezug zur Natur aufbauen können
  • Entwicklung von Fähigkeiten Teilnehmern an der Klinischen Waldtherapie-Sitzungen ein nachhaltiges Naturverständnis und Umweltbewusstsein zu vermitteln
  • Verstehen aller gesetzlichen Anforderungen im Bereich Klinischer Waldtherapie

I have been living in the Royal National Park, on the south coast of Sydney for the past fifteen years. During this time, many of my weekends were spent exploring the varied natural environment, which provided access to the bush, beach, flora, fauna and the rich aboriginal history. I grew to love the complexity of this environment, and over time realised how very connected I had become with the land. I loved being here and started to ponder on how I could share with others this unique place.

Then I came across a book by Florence Williams called ‘The Nature Fix’ which introduced me to the idea of Forest Therapy.

After investigating courses about Forest Therapy, I found INFTA was the best option as course provider because it is the world’s leading peak body on Forest Therapy, they are also locally based in Australia. I enrolled in the introductory workshop on Forest Therapy, and from there committed to the six-month course to become a certified INFTA Forest Therapy Guide.

The INFTA training was comprehensive and practical. We explored the science and research behind FT, and addressed the fundamentals of Shinrin yoku Forest Therapy. The training helped us to grow our connection to the natural world.

The INFTA course also taught how to develop your training into a FT guiding business.

There were significant obstacles to overcome during the course; the 2019 bush fire season in Australia, meant the Royal National Park was closed for several months to visitors. Immediately after reopening, the world experienced the Covid-19 pandemic, with the associated social restrictions.

I am grateful to INFTA for their ongoing support through the unexpected challenges encountered during the course. The INFTA instructors gave excellent mentoring, as well as constructive and timely feedback on the assignments. This helped to guide and develop my skill set, to become an INFTA-Certified Forest Therapy Guide.

I have now completed several Forest Therapy walks with participants reporting positive experiences. I feel confident and excited to offer this effective therapy to members of the public, especially as people are needing more contact with nature after prolonged periods of being at home due to Covid-19.

I am looking forward to implementing the next stage of my business plan by guiding a Forest Therapy walk as a certified INFTA guide.

Alex Musgrove

New South Wales

FTG Alex Musgrove

Greg Cassidy aus Blackwood, Victoria/Australien, beschreibt, wie er die Ausbildung zum INFTA-Certified and Accredited Forest Therapy Guide erlebt hat:

Forest Therapy Guide Training

Was macht ein Klinischer Waldtherapeut?

  • plant und führt Klinische Waldtherapie-Sitzungen für verschiedene Teilnehmergruppen durch
  • hilft Teilnehmern im Rahmen Klinischer Waldtherapie-Sitzungen, sich körperlich zu betätigen, Stress abzubauen und mental zu ‚entschleunigen‘
  • baut bei Klienten, Patienten und Probanden Naturverbundenheit auf und schafft so ein wichtiges Umweltbewußtsein
  • steigert das öffentliche Interesse und Bewusstsein für den gesundheitlichen Nutzen der Klinischen Waldtherapie
Forest Therapy Guide Training

Woraus besteht eine Klinische Waldtherapie-Sitzung?

  • ausgewählte und komplementäre körperliche, sensorische und kreative Aktivitäten
  • leicht umsetzbare Aktivitäten und Bewegungsübungen für Jedermann
  • zwei bis drei Stunden an Aktivitäten in einem geeigneten Wald, Park oder Botanischen Garten
  • Einzel-, Paar- oder Gruppenaktivitäten
Forest Therapy Guide Training

Welche Arten von Veranstaltungen im Bereich Klinischer Waldtherapie gibt es?

  • öffentliche Klinische Waldtherapie-Sitzungen (bis zu 20 Personen)
  • private Klinische Waldtherapie-Sitzungen (z.B. für Paare oder Kleingruppen)
  • spezielle Klinische Waldtherapie-Sitzungen (z.B. für Manager und Führungskräfte)
  • Wochenend-Retreats
  • Workshops zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den gesundheitlichen Nutzen der Klinischen Waldtherapie
Forest Therapy Guide Training

Welche Qualifikationen und Qualitäten sollte ein Klinischer Waldtherapeut (m/w/d) mitbringen?

Jeder Klinische Waldtherapeut (m/w/d) sollte:

  • INFTA-zertifiziert und akkreditiert sein
  • naturverbunden und umweltbewusst sein
  • über gute Zeitmanagementfähigkeiten verfügen und strukturiert und organisiert planen und arbeiten
  • teamorientiert, zuverlässig und engagiert sein
  • gesunden Menschenverstand haben
  • kommunikativ, freundlich und umgänglich sein
  • in der Lage sein, ganz unterschiedliche Gruppen von Klienten, Patienten und Probanden zu führen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Kultur, ethnischer Zugehörigkeit oder Religion
  • körperlich und geistig fit sein
  • regelmäßig an Forbildungsveranstaltungen von INFTA teilnehmen
Forest Therapy Guide Training

Wo gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten für Klinische Waldtherapeuten (m/w/d)?

  • INFTA Germany und akkreditierte Schulungsanbieter
  • selbständig (Aufbau einer eigenen Klinischen Waldtherapiepraxis oder als Zusatzqualifikation in einer bestehenden Praxis)
  • Forschungsinstitute und universitäre Einrichtungen
  • Psychotherapie, Klinische Psychologie und Psychiatrie
  • Beratung, Coaching
  • Bildungsinstitutionen
  • Botanische Gärten, Kur- und Heilwälder
  • Tourismus, Kurorte