Konifere

MEDIZINISCHE WIRKSAMKEIT

In den letzten drei Jahrzehnten haben internationale Forschungen die vielen gesundheitlichen Vorteile Klinischer Waldtherapie nachgewiesen und regelmäßig bestätigt. Die medizinische Wirksamkeit kann in direkte und indirekte Effekte unterteilt werden:

Direkte medizinische Effekte
Die wichtigsten physiologischen und mentalen Effekte Klinischer Waldtherapie sind:

  • optimierter Blutdruck (systolisch und diastolisch; während der Blutdruck bei Patienten mit Bluthochdruck sinkt, steigt er bei Patienten mit zu niedrigem Blutdruck)
  • normalisierte Pulsfrequenz
  • reduzierter Stresshormonspiegel (Cortisol)
  • verminderte Angstgefühle und gesteigerte Vitalität
  • vermehrte Anzahl und Aktivität krebs- und tumorbekämpfender Lymphozyten („natürliche Killerzellen“) im Blut
  • aktive Aufnahme antibakterieller, antimykotischer, entzündungshemmender, antimikrobieller und antiviraler Substanzen, die von Bäumen und Pflanzen (Phytonciden) emittiert werden über die Atmung und Haut
  • positivere Stimmungslage
  • erhöhtes Energieniveau
  • bessere Konzentration

 

Indirekte medizische Effekte
Regelmäßige Klinische Waldtherapie führt zu folgenden langfristigen gesundheitlichen Effekten:

  • erhöhte allgemeine Fitness
  • verbessertes Immunsystem
  • reduziertes Risiko für Herz- und Lungenerkrankungen
  • Gewichtsreduktion
  • reduziertes Risiko für Fettleibigkeit
  • Abnahme von Angstzuständen
  • reduziertes Risiko, depressiv zu werden
  • geringere Wahrscheinlichkeit, sich in typischen Alltagssituationen gestresst zu fühlen
  • besserer und regelmäßigerer Schlaf
  • mehr positive Stimmungslagen und gesteigerte Motivation (was bedeutet: weniger Stimmungsschwankungen)
  • verbesserte Konzentrationsfähigkeit
  • höheres Selbstvertrauen und eine ausgeglichenere Persönlichkeit

Der Grad der gemessenen gesundheitlichen Effekte variiert von Person zu Person aufgrund einer Reihe von Faktoren, die ins Spiel kommen (z.B. allgemeine Konstitution und Gesundheit, Alter, Geschlecht, hormonelle und genetische Dispositionen, frühere Krankheiten, Lebensstil, Intensität der Klinischen Waldtherapie usw.). Weitere Informationen zum Klinischen Nutzen der Waldtherapie finden Sie in einschlägigen wissenschaftlichen Veröffentlichungen (siehe u.a. die internationalen Webseiten von INFTA) und im International Handbook of Forest Therapy (herausgegeben von Kotte, Li, Shin & Michalsen 2019).

Konifere